• BRC

  • BRC

  • BRC

Du Caju Printing erhält das BRC-Zertifikat

Du Caju Printing erhält das BRC-Zertifikat

Im September 2016 erhielten wir das BRC-Zertifikat für Verpackungen und Verpackungsmaterialien. Dadurch weisen wir nach, dass unser System im Hinblick auf Lebensmittelsicherheit und Qualitätsverwaltung die allerstrengsten Normen erfüllt.
Zu diesem Zweck werden wir jedes Jahr erneut einer strengen Prüfung unterzogen.

Was ist der BRC?
BRC ist der weltweite Standard für Verpackungen und Verpackungsmaterialien
Diese Norm richtet sich spezifisch an Hersteller von Verpackungsmaterialien für Lebensmittel. Sobald ein Produktionsbetrieb zertifiziert ist, sind die anwendbaren Systeme und Kontrollen bereits umgesetzt worden, um garantieren zu können, dass die Verpackungen für Nahrungsmittel und Non-Food Produkte geeignet und sicher sind.
Der „British Retail Consortium (BRC)" (Britischer Einzelhandelsverband) und das „Institute of Packaging" (Institut für Verpackungen, auch bekannt als „The Packaging Society" (Verpackungsgesellschaft)) haben gemeinsam diesen Standard entwickelt, um Einzelhändlern und Nahrungsmittelherstellern dabei zu helfen, den gesetzlichen Vorschriften gerecht zu werden. Eines der wichtigsten Ziele dieses Standards ist es, dabei zu helfen den Verbraucher zu schützen, dadurch dass eine Bewertungsgrundlage für Firmen geboten wird, die Verpackungsmaterialien für Nahrungsmittel an Einzelhändler liefern.
Seit die Norm im Jahr 2001 veröffentlicht wurde, erhielt diese eine breite Tragfläche und wurde bei großen Einzelhändlern, Herstellern und Verpackungsunternehmen auf der ganzen Welt angewendet.

Woraufhin kontrolliert der BRC-Auditor ein Unternehmen?
Insgesamt werden 230 Punkte bezüglich des Funktionierens des Unternehmens unter die Lupe genommen. Nicht nur auf Papier, sondern sehr detailliert im Betrieb selbst. Wer ein BRC- Zertifikat haben möchte, wird jedes Jahr erneut diesem strengen Audit unterzogen. Ein Zertifikat ist demnach nur ein Jahr lang gültig. Also die perfekte Garantie dafür, dass ein Unternehmen fortwährend gemäß den strengsten Normen arbeitet.
Die Norm besteht aus 6 Kapiteln. In jedem dieser Kapitel wird besonders detailliert auf alle Aspekte des Prozesses eingegangen:

  1. Beteiligung der Geschäftsführung
    Die Führungsebene des Unternehmens muss vollumfänglich bei der Umsetzung der Normanforderungen beteiligt sein. Sie stellt die notwendigen Mittel zur Verfügung und sorgt für eine effiziente Kommunikation und Beurteilungssysteme, um die ständige Verbesserung des Unternehmens zu gewährleisten. Hierunter fällt auch das Vorhandensein einer deutlichen Unternehmensstruktur, Verantwortlichkeiten und Befugnisse usw.
  2. Der Nahrungsmittelsicherheitsplan - HACCP (Hazard Analysis Critical Control Points) (Gefahrenanalyse, kritische Kontrollpunkte)
    Es muss ein dokumentiertes Gefahren- und Risikoanalysemanagementsystem vorhanden sein, um dafür zu sorgen, dass alle Gefahren hinsichtlich der Produktsicherheit, Qualität und Gesetzgebung festgelegt sind und angemessene Maßnahmen und Kontrollen umgesetzt werden.
  3. Das Nahrungsmittelsicherheits- und Qualitätsmanagementsystem
    Dieses Kapitel umfasst alle Verfahren, die vom Unternehmen angewendet werden, um den Normanforderungen zu entsprechen. Grundstoffe- und Produktspezifikationen müssen für jedes Produkt vorhanden sein, interne Audits müssen ausgeführt werden, Lieferanten und Dritte müssen ausgewählt und beurteilt werden, Rohstoffe und Produkte müssen vollumfänglich rückverfolgbar sein, Kundenerwartungen müssen festgelegt und ausgeführt werden, Kundenbeschwerden müssen zielführend bearbeitet werden, und diese Informationen müssen dazu verwendet werden, um die Anzahl Beschwerden zu verringern, und Rückrufaktionen oder „Recalls" müssen schnell ausgeführt werden können.
  4. Normen für die Niederlassung
    Hierin werden die Anforderungen hinsichtlich von u.a. Infrastruktur (sowohl extern als auch intern), Versorgungseinrichtungen, Sicherheit, Einteilung, Ausstattung, Wartung, Reinigung, Risiko hinsichtlich einer Kontaminierung (physisch, chemisch oder biologisch), Müllverwaltung und Ungezieferbekämpfung umschrieben.
  5. Produkt- und Prozessbeherrschung
    Dieser Teil umfasst die Beherrschung des grundsätzlichen Entwurfs, der künstlerischen Umsetzung, der Drucksachen und weiteren Bearbeitungen (Stanzen, Falten, Leimen), Kalibrierung, Messung und Überwachung von Maschinen, Geräten und dergleichen, nichtkonformer Rohstoffe oder Produkte, Eingangskontrollen, Lagerung und Transport.
  6. Personal
    Ein Unternehmen muss dafür sorgen, dass das Personal hinreichend qualifiziert und fähig ist.
    Ausbildung und persönliche Hygiene stehen demnach in diesem letzten Kapitel im Mittelpunkt. Auch müssen alle Arbeitnehmer und Besucher der Produktionsräumlichkeiten angemessene Schutzkleidung tragen.

Warum entscheiden Sie sich für einen BRC-zertifizierten Lieferanten?
BRC-zertifizierte Unternehmen bieten eine stärkere Garantie auf dem Gebiet der Rückverfolgbarkeit, Nahrungsmittelsicherheit und Qualität. Von Firmen mit einem BRC-Zertifikat wissen Sie, dass sie Nahrungsmittelsicherheit ernst nehmen und dass dies innerhalb des Unternehmens gut geregelt ist. Sie wissen es demnach zu 100% sicher: Wenn Sie sich für einen Lieferanten mit einem BRC-Zertifikat entscheiden, entscheiden Sie sich für Sicherheit - für sich selbst und für Ihre Verbraucher.

 

Zertifikat